Kategorien

Mehlschwalbenpension mit Multiplexplatten

Mehlschwalbenpension mit Multiplexplatten Zuschnitten zum selber bauen!. Das Kundenprojekt des Monats Dezember 2020 Platz #2  wurde uns eingesandt von Tanja M.


Benötigten Materialien für eine Mehlschwalbenpension


Verwendetes Werkzeug

  • Arbeitsgeräte wie Akku Schrauber, Bohrmaschine etc.

Bauanleitung für eine Mehlschwalbenpension

Schritt 1: Blende bauen

4 Holzbretter mithilfe von Schrauben miteinander verbinden, so dass ein Quadrat entsteht. Anschließend die Leichtbauplatte zuschneiden und an den Holzbrettern befestigen. Danach Armierungsmörtel auf die Leichtbauplatte aufbringen, an jeder Ecke der Blende einen Gewebeeckwinkel anbringen, erneut mit dem Mörtel einputzen und trocknen lassen. Nach der Trocknung Putzgrund auftragen, diesen ebenfalls trocknen lassen. Nach der Trocknung Putz in grober Körnung auftragen.

Schritt 2: Holzplatte

Die fertige Blende mittig an einer großen quadratischen Holzplatte mit Winkel Verbindern befestigen. Mit einer Stichsäge ein Quadrat in der Mitte der Holzplatte aussägen (dort wird später der Leimbinder durchgeführt). Für die Kunstnester Schienen aufbringen, an denen später die Kunstnester eingeschoben werden können (gibt es als Komplettpaket im Handel).

Schritt 3: Dach

Giebel des Daches (Dreiecke Multiplex Birke) auf der Holzplatte befestigen. Den Leimbinder (vorher imprägnieren ggf. streichen) durch die Öffnung der Holzplatte führen und mit Winkelverbindern befestigen. Anschließend 2 Multiplexplatten Birke auf der Holzplatte anbringen, so dass ein Dach entsteht. Danach Dachschindeln mit wetterfesten Tackernadeln auf beiden Seiten des Daches befestigen. An den Giebelseiten kleine Leisten zum Schutz vor Feuchtigkeit setzen.

Leimbinder und die verschiedenen Hölzer imprägnieren und wenn gewollt in Wunschfarbe streichen. Die Multiplexplatten Birke sind für den Außenbereich und wird keine Imprägnierung benötigt.

Fundament ausheben und Beton gießen, anschließend den Pfostenanker setzen und durchtrocknen lassen. Nach der Trocknung (einige Tage) mit ein paar tatkräftigen Männern den Leimbinder an dem Anker befestigen. 4 kleine Punktfundamente ausheben, gießen und 4 Querstreben aus Holz, zum sicheren Halt bei starkem Sturm einbringen, Fertig!

Der anfallende Vogelkot kann mit einer Holzplatte (ich habe eine Platte einer Kabeltrommel aus Holz verwendet) aufgefangen werden. Die Platte wurde an den Leinbinder befestigt.

Bilder zum Projekt

Mitmachen zahlt sich aus:

Senden Sie uns Ihr Projekt und Gewinnen Sie beim Kundenprojekt des Monats bis zu 250€!