Waschuntertisch mit Schiebetüren

Waschuntertisch mit Schiebetüren aus PLEXIGLAS®  zum Nachbauen.


Materialliste:


Werkzeugliste:

  • Tischkreissäge
  • Schleifpapier
  • Bohrmaschine
  • Forstnerbohrer 30mm für Eingriff im PLEXIGLAS®

Vorgehensweise:

Schritt 1: Höhe und Länge festlegen / zuarbeiten

Das Ikea Norrebo eignet sich besonders gut als Grundlage, da es sich um ein Leimholzregal aus Birke handelt und eigentlich schon alles was man braucht mitbringt.  Im ersten Schritt wird das Regal unter den Waschtischen soweit wie möglich aufgebaut. Nun kann man leicht die gewünschte Höhe und Breite bestimmen. Wichtig ist nach oben zu den Waschtischen ein wenig Platz zu lassen, damit später Wassertropfen, welche sich immer wieder mal am Waschtisch befinden, nicht direkt mit dem Holz in Kontakt kommen. Sollte die Standardhöhe nicht passen, dann muss man die Holzelement, welche die Höhe definieren, auseinandersägen, kürzen und wieder zusammenleimen bzw. schrauben. Die Breite wird entweder symmetrisch bei einem Waschtisch oder je nach Belieben versetzt ausgewählt. In unserem Projekt ist das Regal, bedingt durch die Wandvorsprung rechts, etwas gekürzt wurden und nicht ganz symmetrisch. Auf der Tischkreissäge kann man recht leicht mit einem Anschlag die richtige Länge von den Regalböden zuschneiden. In unserem Fall Boden, Mittelteil und Deckel.

Schritt 2: Nuten einsägen für Schiebeelemente 

Als nächstes werden an dem Bodenteil (Oberfläche), am Deckel (Unterseite) sowie am Mittelteil (Ober- und Unterseite) Nuten für das Plexiglas benötigt. Damit man später die Türen aneinander vorbei schieben kann, werden zwei parallele Nuten notwendig. Diese sollten ca. 2-3 mm tief sein und ca. 1mm dicker als das Plexiglas, damit es sich nachher leicht schieben lässt. Wir haben das Plexiglas in 3 mm genommen, da unsere Tischkreissäge eine Sägeblattdicke von 4mm hat. Nun noch die Tischkreissäge auf 3mm tief im Tisch versenkt und es war ein leichtes mit einem Anschlag die Regalböden mit zwei Nuten zu versehen.Das Plexiglas haben wir nun ein wenig an den Ecken abgerundet, damit diese leichter in der Nut laufen. Mit einem Forstnerbohrer noch mit wenig Umdrehungen die Eingriffe gebohrt und fertig sind die Türelemente. Beim Bohren wirklich nicht zu viel power geben, da sonst das Plexiglas nur wegschmilzt.

Schritt 3: Seitenteile zurechtsägen und alles miteinander verbauen 

Die Seitenteile sind aus einem weiteren 4. Regalboden hergestellt. Da die Regalböden in einer U-Form gefertigt sind, muss man zuerst die auskragenden Stücke entfernen, damit man eine glatte Fläche / Platte bekommt. Dazu wieder die Tischkreissäge herannehmen und mit einem Anschlag bündig absägen. Dann noch die benötigte Länge zusägen und fertig.
Nun noch alles zusammenbauen und mit Holzschrauben verbinden. Die Plexiglasscheiben einfädeln und fertig.

Schritt 4: Streichen

Damit das Holz nicht grau wird zum Schluss noch alles Schleifen und mit einem Klarlack streichen.


Kundenbilder zum Projekt

Grundgerüst Badeuntertisch Endergebnis


Verwendete Artikel


PLEXIGLAS® GS satiniert klar 3mm

PLEXIGLAS® GS satiniert klar 3mm

 


Mitmachen zahlt sich aus:

Senden Sie uns Ihr Projekt und Gewinnen Sie beim Kundenprojekt des Monats bis zu 250€!