Modulare Garderobe aus Holz

Modulare Garderobe aus Holz zum Nachbauen wurde uns eingesandt von Andreas K.


Materialliste:


Werkzeugliste:

  • Bohrmaschine + Bohrer
  • Kreissäge
  • Schraubzwingen
  • Schleifpapier

Vorwort

Die Garderobe ist einzig aus Multiplex-Platten Birke in verschiedenen Stärken 12mm – 21mm gebaut. Es können nach Belieben verschieden große Garderobenelemente für die Ablage von Accessoires oder dem Aufhängen von Jacken moniert werden. Die Garderoben-Elemente werden dabei mittels Lederriemen in vertikale Leisten eingehängt, sodass die Anordnung der Ablage nach Bedarf schnell geändert werden kann.


Anleitung und Beschreibung:

1. Vertikale Leisten:

a. Zuerst werden die vertikalen Leisten hergestellt. Die Multiplexplatte – 18 mm habe ich mir bereits in der richtigen Länge bestellt und lediglich die Breiten der Leisten selber zurechtgesägt. Danach habe ich mit der Kreissäge zwei Aussparungen in das Brett gesägt, damit die Leisten ein T-Profil aufweisen. Im Anschluss dazu werden die Schlitze in die Leisten gesägt, welche dazu dienen die Garderobenelemente aufzuhängen. Es ist hierbei wichtig, dass die Schlitze bei allen Leisten den gleichen Abstand haben. Am besten macht man sich hierzu eine Markierung (feine Linie) auf der Kreissäge damit man die Schlitze reproduzierbar herstellen kann. Im Anschluss dazu werden noch Befestigungslöcher gefertigt, um die Leisten an der Wand zu befestigen.

2. Garderoben-Elemente für Jacken:

a. Im Folgenden erkläre ich den Bau eines Garderobenelements zum Aufhängen für Jacken. Die Elemente sind im Grunde alle wie ein Quader aufgebaut und haben lediglich unterschiedliche Höhen. Die Unterschiedlichen Höhen werden durch den Abstand der Schlitze festgelegt. Beispielsweise: 1 Abstand zwischen zwei Schlitzen oder 2facher Abstand von den Schlitzen. Die Breite der Quader wird über den Abstand der vertikalen Leisten definiert. Die Tiefe habe ich bei allen Elementen gleich gewählt. Ich habe alle Platten in Multiplex Birke – 18mm und Multiplex – 21 mm (für Seitenwände) in den entsprechenden Größen bestellt. Die Hölzer werden von mir lediglich gebohrt, verdübelt und anschließend verleimt. Die Besonderheit für das Garderoben-Element für Jacken ist, dass dieses keine Bodenplatte hat, sondern unten offen ist, damit die Kleiderbügel von einem Rundholz aufgenommen werden können. Nachdem der Garderobenhalter verleimt ist, werden auf den äußeren Seiten mit der Kreissäge eine 20 mm tiefer Schlitz eingesägt, welche die Lederriemen fixiert, welche das Garderobenelement an die vertikalen Leisten spannt.

3. Garderoben-Elemente für Accessoires

a. Neben dem Element für Jacken, werden von mir zwei weitere Elemente für Accessoires (Mützen, Sonnenbrille etc.) gebaut. Die Elemente sind Quader mit Seitenwänden aus Multiplex Birke – 21 mm und 18 mm sowie eine Rückwand aus Multiplex Birke – 12 mm. Die Bretter werden mithilfe von Dübeln zu den Elementen zusammengebaut. Im Anschluss dazu werden noch von mir Unterteilungen für die Elemente gefertigt. Auf der Unterseite der Elemente, wird eine Nut gesägt, welche dazu dient, die Elemente mithilfe von einem Rundholz und den Lederriemen an den vertikalen Leisten zu halten. Dafür werden im Anschluss auch wieder im verleimten Zustand die vertikalen Schlitze für die Lederriemen mit einer Tiefe von 20 mm eingesägt.

4. Montage

a. Zuerst montiere ich die vertikalen Leisten und achte darauf, dass sie einen konstanten Abstand sowie eine gleiche Höhe haben. Danach befestige ich die Garderoben-Elemente mithilfe der Lederriemen an den vertikalen Leisten.


Bilder zum Projekt:

Garderoben GrundbauGarderoben ElementeBefestigungFertige Garderobe aus MultiplexJacken ElementEndergebnis


Verwendete Artikel


Multiplexplatten Birke im Zuschnitt

Multiplexplatte Birke


Mitmachen zahlt sich aus:

Senden Sie uns Ihr Projekt und Gewinnen Sie beim Kundenprojekt des Monats bis zu 250€!