Kategorien

Werkstattwagen mit Multiplexplatten

Das Kundenprojekt des Monats Februar Platz #2 "Werkstattwagen mit Multiplexplatten" wurde uns eingesandt von Thomas S.


Verwendetes Material von Plattenzuschnitt24

 


Insgesamt benötigtes Werkzeug

  • Schrauber
  • Schwingschleifer

Die Entwicklung der Idee

Als erstes habe ich mir einen Werkstattwagen besorgt, um mein Werkzeug ordentlich unterzubringen und dennoch einigermaßen mobil zu sein. Da stand er nun da und der Kopf fing an zu rattern.

  1. Eine Tischplatte um den Wagen als Werkbank zu benutzen wäre nicht schlecht und einen Schraubstock habe ich noch.
  2. Wenn man die Arbeitsfläche bei Bedarf vergrößern könnte, wäre auch nicht schlecht.
  3. Eine hohe Rückwand zur Montage meiner ganzen Akkuladegeräte samt Akku wäre super.
  4. Ein Dach zur Montage einer Beleuchtung und andere Utensilien wäre doch die Vollendung.

Also ging es an die Planung um die ganze „wäre“ umzusetzen, Materialliste erstellt und bei www.Plattenzuschnitt24.de bestellt.


Die Umsetzung

Zuerst die unteren Seitenwangen und die Arbeitsfläche an die Rückwand verleimt und verschraubt, dann die schrägen Dachstützen und das Dach auf die gleiche Weise montiert.

Nun wurde alles geschliffen und mit Treppenlack versiegelt, für bessere Haltbarkeit wurde das noch 2x wiederholt. Dasselbe mit den seitlichen Brettern der Arbeitsflächen Vergrößerung.

Jetzt kam die Hochzeit von meinem Werkstattwagen und dem Aufbau, da der Werkstattwagen links und rechts je 2 M8 Gewindebuchsen für die ursprünglichen Griffe hatte konnte ich daran denn Aufbau sicher verschrauben.

Die Klappkonsolen für die Seitentische wurden montiert und die Bretter darauf verschraubt.

Als nächstes war die Elektrik und die Beleuchtung dran, Steckdose und eine Automatik Kabeltrommel mit 10m Kabel wurden montiert. 2 LED-Lichtleisten an der Decke und 2 ausziehbare LED-Lichtleisten an Teleskop Auszügen wurden ebenfalls montiert, das Netzteil, der Dimmer und die Fernbedienung befestigt und das ganze mittels Abzweigdose verdrahtet.

Als letztes kam noch ein Dach auf dem Dach um die Elektrik zu verstecken und da ich genug Raumhöhe ergab sich da die Möglichkeit eine Klemmmöglichkeit für meine Schraubzwingen zu generieren.

 

Inzwischen plane ich ein weiteres Modul um das ganze flexibel zu erweitern.

Bilder zum Projekt

Mitmachen zahlt sich aus:

Senden Sie uns Ihr Projekt und Gewinnen Sie beim Kundenprojekt des Monats bis zu 250€!